Veranstaltungsprogramm 2020

Die Referenten/-innen führen die Workshops in der Regel für eine Aufwandsentschädigung durch. Für Raummiete, Verpflegung und Fahrtkosten erheben wir einen Teilnahmebetrag (s. Veranstaltung). Bitte melden Sie sich bzw. meldet Euch formlos spätestens vierzehn Tage vor Beginn zu unseren Veranstaltungen per Mail oder Telefon an (Anmeldung).

Und hier kommen unsere bevorstehenden Angebote zu Weiterbildung und Austausch:


Montag, 13.01.2020, 18:00 - 19:30 Uhr: Neujahrs-Apéro (Spende erbeten)

Wie in jedem Jahr wollen wir uns zu einem ungezwungenen Austauschen und Netzwerken treffen. Neben einem kleinen Programmpunkt steht eine teilweise Neubesetzung des Organisationsteams der Regionalgruppe an. Peter Asprion wird nicht mehr für diese Funktion zur Verfügung stehen.

Wir suchen daher ein/e engagierte/r und motivierte/r Nachfolger/innen für das Leitungsteam. Die Aufgabe umfasst die Planung, Organisation und Durchführung der vier bis fünf Veranstaltungen, Pflege der Webseite, Bericht an den Bundesverband, ggf. Teilnahme an Veranstaltungen des Bundesverbands und die Planung und Durchführung der vier bis fünf Orga-Treffen. Der Aufwand umfasst zwischen zwei und vier Stunden pro Woche.

Gesucht wird auch eine Verstärkung für das Organisationsteam. Die Mitglieder des Organisationsteams unterstützen das Leitungsteam und nehmen an den Veranstaltungen und Orga-Treffen teil.

Wir hoffen, an diesem Abend genügend verbindliche Zusagen zu erhalten und damit das Fortbestehen der Regionalgruppe sicherstellen zu können.
Einen Ausblick auf die für 2020 bereits geplanten Termine findet ihr unten. 

 

Veranstaltungsort:

STIMMPUNKT Freiburg
Schwarzwaldstraße 139, Freiburg (Wegbeschreibung)

 Anmeldung bis zum 06. Januar 2020


 

Samstag, 21. März 2020, 14:00 - 18:00 Uhr: Chancen und Entlastung für die Rechtspflege und Rechtsanwälte durch Mediation (20,- € für BM-Mitgl.; 30,- € für Nicht-BM-Mitgl.)

Sachinformationen und ein kurzer Abriss über ein Mediationsverfahren und seine Prinzipien wird zu Beginn des Nachmittags als Grundlage für Gespräche durch Frau Rechtsanwältin und Mediatorin Doris Morawe gegeben. Angedacht ist ein weiteres Impulsreferat durch eine*n Richter*in oder eine*n Staatsanwalt*Staatsanwältin.

Wir wollen uns gegenseitig vorstellen, was von Mediator*innen geboten werden kann und was die Gerichtsbarkeit und auch die Anwälte*innen von den Mediator*innen erwarten und benötigen. Wo sind die jeweiligen Grenzen, wo braucht es mehr Austausch, wo sind Befürchtungen? Gibt es Unterschiede in den verschiedenen Rechtsbereichen?

Mediatorenrechtsanwält*innen der Arbeitsgemeinschaft Mediation im Anwaltverein Freiburg werden ebenfalls anwesend sein.

Angeregt durch die Kurzreferate soll ein Austausch an wechselnden Tischen erfolgen.

ReferentIn:

Doris Morawe, Fachanwältin für Familienrecht, Mediatorin (BM/BAFM)

Veranstaltungsort:

Stimmpunkt Freiburg
Schwarzwaldstr. 139, Freiburg (Wegbeschreibung)

Anmeldung ab sofort


 

Donnerstag 18. oder Freitag 19. Juni 2020, nachmittags: Infostand zum Tag der Mediation

Wir wollen Mediation als Verfahren zur Konfliktlösung in der Stadt präsentieren. Zusammen mit Konstruktive Konfliktbearbeitung e.V. - kurz KoKo e.V., der ebenfalls sein 20-jähriges Bestehen feiert, wollen wir durch Pressearbeit und Infostände auf das Thema Mediation aufmerksam machen.

Veranstaltungsort:

Platz der alten Synagoge oder Kartoffelmarkt


 

Samstag, 20. Juni 2020, 14:00 - 18:00 Uhr: Thema noch offen (30,- € für BM-Mitgl.; 40,- € für Nicht-BM-Mitgl.)

Wir sind noch auf der Suche nach einem geeigneten Thema. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit KoKo e.V. statt.

ReferentIn:

wird noch bekanntgegeben

Veranstaltungsort:

Stimmpunkt Freiburg
Schwarzwaldstr. 139, Freiburg (Wegbeschreibung)


 

Samstag, 17. Oktober 2020, 15:00 - 18:00 Uhr: Online-Workshop Die ZID Methode (20,- € für BM-Mitgl.; 30,- € für Nicht-BM-Mitgl.)

Bei vielen Verträgen und Projekten ist der Faktor Mensch entscheidend, z.B. bei der Generationenfolge in Familienbetrieben oder Kooperationen. Der klassische Beratungsansatz fokussiert sich jedoch auf die rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Deshalb scheitern häufig solche Projekte oder führen zu Konflikten. Mit der ZID Methode klären wir zunächst die Ziele und Interessen der Vertragspartner und Projektbeteiligten sowie die Unterschiede zwischen diesen (Differenzen) mit Methoden und Prinzipien aus der Mediation. Auf Grundlage der gefundenen Erkenntnisse schaffen wir mit der Basisvereinbarung ein solides Fundament für den späteren Vertrag. Es handelt sich um ein neuartiges Verfahren, bei denen wir unsere Kompetenzen aus Mediation und Beratung zum Wohle der Klienten vereinen.

Im Workshop lernen wir die Idee und den Ablauf der ZID Methode kennen. Wir lernen geeignete Fragen kenne, damit alle Beteiligten ihre Ziele und Interessen und die der anderen erkennen. Die gewonnenen Erkenntnisse erproben wir in der Praxis in einem Rollenspiel.

Referent:

Michael Nödl, Wirtschaftsmediator und juristischer Unternehmensberater, hat die ZID Methode entwickelt.

Online-Veranstaltung:

Der Zoomlink wird Ihnen nach persönlicher Anmeldung rechtzeitig vor der Veranstaltung bereitgestellt.


 

Samstag, 21. November 2020, 14:00 - 17:30 Uhr: Reframing und Wertequadrate kennenlernen und in der Mediation nutzen (25 € für BM-Mitglieder; 35 € für Nicht-BM-Mitglieder)

In diesem Online-Seminar beschäftigen wir uns intensiv mit der Methode des Reframings (oder des Umdeutens). In der Mediation nutzen wir das Reframing in Wertequadraten. Diese Wertequadrate nach Friedemann Schulz von Thun, die in Wertekonflikten hilfreich sein können, werden vorgestellt und anhand eigener Beispiele „er- bzw. gefunden“.

In Kleingruppen werden die Teilnehmenden einander anhand eines „Ablaufplans“, bei dem der Schwerpunkt auf dem Reframing liegt, gegenseitig coachen, um sich so mit der Methode vertraut zu machen. Im Anschluss wird die Methode in einem Rollenspiel trainiert.

Referentin:
Sonja Saad, Dipl.-Betriebswirtin (FH), zert. Coach (IfBE), Mediatorin (BM)

Anmeldung und Bezahlung:

Wenn Sie sich für das Seminar anmelden wollen, sollten Sie uns dabei auch ihre Postanschrift mitteilen, damit wir Ihnen die Teilnahmebestätigung zuschicken können.
Bitte überweisen Sie vorab 25 € (BM-Mitglieder) bzw. 35 € (Nicht-Mitglieder) Teilnahmegebühr auf das Konto Bundesverband Mediation c/o Peter Weisser, IBAN DE74 5206 0410 1803 9003 98 bei der Evangelischen Bank BIC GENODEF1EK1.

Die Zugangsdaten für die Zoom-Sitzung werden Ihnen einige Tage vor der Veranstaltung zugeschickt.